Warum sollten Sie mich wählen? 

Wenn Sie einen pro-aktiven und kreativ gestaltenden Landrat für den Landkreis Wesermarsch haben möchten, dann sollten Sie mich wählen.

In den vergangenen Jahren habe ich diese Eigenschaften immer wieder erfolgreich und anpassungsfähig in verschiedenen Projekten gezeigt. Die Themen und Aufgaben waren vielfältig. Dazu können Sie meinen Lebenslauf entnehmen, dass ich bereits ganz unterschiedliche Positionen besetzt und Aufgabenbereiche sowie Tätigkeiten übernommen hatte. Dadurch habe ich Einblick in verschiedene Lebens- und Wirtschaftsbereiche erhalten. In den letzten Jahren war und ist meine Aufgabe, die nachhaltige Entwicklung im Küstenraum anzupacken und zu realisieren. In Beteiligungsprozessen bringe ich Menschen mit verschiedenen Hintergründen aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, um mit Ihnen gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Diese Lösungen sollen ökologisch verträglich, wirtschaftlich tragbar und sozial ausgewogen sein. Ich denke, dies ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Landrats im Landkreis Wesermarsch.

 

Ich:
... bin pro-aktiv und kreativ gestaltend
… habe bisher vielfältige Themen- und Aufgabenfelder bearbeitet
… hatte verschiedene Positionen und Aufgabenbereiche besetzt
… organisiere seit mehreren Jahren Beteiligungsprozesse, um die nachhaltige Entwicklung im Küstenraum zu realisieren.

 

Was macht ein Landrat / Landrätin eigentlich?

Der Landrat oder die Landrätin ist Organ und Hauptverwaltungsbeamte(r) des Landkreises Wesermarsch und damit oberste(r) Kommunalbeamte(r). Zugleich ist sie/er in den meisten Ländern untere staatliche Verwaltungsbehörde (sog. „Doppelstellung“ eines Landrats oder einer Landrätin). Sie/Er vertritt den Landkreis nach außen und wird unmittelbar von den Bürger*innen des jeweiligen Landkreises gewählt. Die Wahlperiode beträgt 5 Jahre.

 

Rechtsstellung und Aufgaben des Landrats oder der Landrätin sind insbesondere in den Landkreisordnungen festgelegt. Diese können von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich ausgestaltet sein. In Niedersachsen ist „Der Landrat“ auch die Bezeichnung für die von ihm oder ihr geleiteten Behörde, der Kreisverwaltung.

 

Der Landrat oder die Landrätin leitet, soweit von der Landkreisordnung so vorgesehen, die Sitzungen des Kreistages, nimmt die Vertretung des Landkreises wahr, führt die Beschlüsse des Kreistages aus und erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung. Darüber hinaus gehört er oder sie dem  Kreistag an und ist dort stimmberechtigt. In der Regel ist der Landrat oder die Landrätin Vorgesetzte(r) der Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen der Kreisverwaltung. Der Landrat oder die Landrätin ist im Bereich der eigenen und übertragenen Aufgaben des Landkreises an die Beschlüsse des Kreistages und seiner Ausschüsse gebunden.

 

Aus seiner Organstellung heraus  ist er/sie befugt, Impulse in allen Bereichen des Landkreises zu setzen und entsprechende Vorlagen an die Kreistagsgremien zu richten. Sie/Er ist kraft ihres/seines Amtes auch festes Mitglied und teils auch Vorsitzende(r) in den Gesellschafterversammlungen der Betriebe, an denen der Landkreis beteiligt ist.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.